5 € Gutschein für deine Newsletter-Anmeldung
Kostenfreie Rücksendung und Musterstücke*
4.84 von 5 bei 2.287 Bewertungen**

07.03.24

Bilderrahmen für Polaroid Fotos

Bilderrahmen für Polaroid und was du noch wissen solltest

Polaroidkameras gibt es schon seit etwa Ende der 1940er-Jahre. Seither hat sich vieles verändert. Zahlreiche neue Sofortbildkameras wurden entwickelt, verschiedene Polaroid Trends stachen von Zeit zu Zeit immer wieder heraus, die Polaroidkamera musste sich zwischenzeitlich Smartphones und Co. geschlagen geben und seit einigen Jahren werden für Polaroids auch Bilderrahmen hergestellt. Auf der Reise der Polaroids wollen wir dich gern begleiten. In unserem Beitrag erfährst du alles über Gestaltungsmöglichkeiten, Funktionsweise, kreative Ideen und Fotorahmen für Polaroid Bilder.


Polaroid: Ein Trend, der ewig weilt oder etwa nicht?

Die Sofortbilder des Unternehmens Polaroid begeistern die Welt schon seit über 70 Jahren. Die damals große Innovation entwickelte sich unmittelbar nach der Veröffentlichung zum Kassenschlager, sodass der Begriff „Polaroid“, welcher ursprünglich nur der Name des Herstellers war, schnell zum Synonym für Sofortbilder wurde. Eine Zeit lang genossen die Polaroidkameras einen besonderen Status und waren die klare Nummer 1 auf dem Markt. Eine Handvoll Wettbewerber versuchte zwar sich zu etablieren, kam gegen den Hype der Polaroids aber nicht an. Dieser Trend setze sich so lange fort, bis die Ära der Smartphones ins Rollen geriet. Bilder konnten nun innerhalb weniger Sekunden geschossen und versendet werden, außerdem war die Qualität der Bilder weitaus besser. Die Sofortbildkameras konnten dieses Tempo nicht mitgehen und büßten in Ansehen und Anhängerschaft ein, weshalb 2008 die Produktion sogar ganz eingestellt wurde.


“Vintage Sofortbildkamera für Polaroids”

Polaroidkameras – auch von modernster Technik nicht unterzukriegen

Nachdem die Firma Polaroid den Kampf gegen Smartphones und Digitalisierung aufgab, übernahm ein junges Unternehmen namens „The Impossible Project“ das Ruder. Es dauerte zwar ein paar Jahre, doch dem Start-up gelang mit den Polaroids tatsächlich das Comeback. Sie entwickelten die Kamera weiter, machten sie benutzerfreundlicher und verpassten ihr mit dem Modell OneStep+ sogar einen gigitalen Anschluss. Heutzutage können die neusten Polaroidkameras via Bluetooth-Verbindung an die Polaroid-App gekoppelt werden. Einige Features wie Fernauslösung oder Doppelbelichtung können darüber gesteuert werden. Aufgrund der Modernisierung und natürlich wegen des Retro-Charmes sind Polaroids aktuell wieder extrem beliebt. Der für Polaroid Fotos typische weiße Rand ist heute aus der Welt der Fotografien nicht mehr wegzudenken und wird damit auch in Zukunft seine Fanbase beibehalten. Durch Outkast´s „Hey Ya!“ und seiner berühmten Zeile „Shake it like a Polaroid picture, hey ya!“ gelang den Sofortbildern sogar ein kleiner Einstig in die Popkultur.


Wie entstehen eigentlich Polaroid Fotos?

Selbstverständlich hat sich die Funktionsweise einer Polaroidkamera von der ersten bis zu letzten verändert. Zudem könnte eine detaillierte Erklärung einen eigenen Beitrag füllen. Um Interessierten dennoch einen kleinen Einblick gewähren zu können, hier eine vereinfachte Erklärung, wie ein Polaroid Foto entsteht:

  1. Schnappschuss: Wenn du den Auslöser der Polaroid Kamera betätigst, lässt sie Licht durch das Objektiv auf einen speziellen Film fallen. Das eingefallene Licht bildet exakt das Bild ab, was du zeitgleich durch die Kamera siehst.
  2. Film reagiert auf Licht: Im Inneren des Films befinden sich Chemikalien, die auf das Licht reagieren. Diese Chemikalien beginnen einen Prozess um das Bild, welches du gerade aufgenommen hast, sichtbar zu machen.
  3. Das Bild wird entwickelt: Auch in diesem Schritt spielen Chemikalien die Hauptrolle. Der Film wird durch die Kamera gerollt, währenddessen werden weitere chemische Stoffe über den Film verteilt. Dieser Prozess dient ebenfalls dazu, das Bild sichtbar zu machen.
  4. Das Endprodukt: Das fertige Foto kommt aus der Kamera. Bitte erschrecke nicht, wenn du auf dem Bild nichts siehst. Es kann ein paar wenige Minuten dauern, bis das Polaroid Foto erscheint.
“Polaroidkamera mit Foto von Auto”

So gestaltest du deine Wand mit Polaroids

Bisher hast du einiges über die Geschichte sowie die Funktionsweise von Polaroids gelernt. Nun wollen wir Tipps zur Gestaltung mit Polaroid Fotos geben.

Wenn man an Polaroid Bilder denkt, denkt man automatisch auch an Collagen aus vielen verschiedenen Fotos. Es gibt viele Wege, eine oder sogar mehrere schöne Polaroid Bilder Collagen zu erstellen. Du könntest die Bilder nach Themen trennen und zu kleinen Fotogalerien verarbeiten. Die Themen könnten beispielsweise Hochzeit, Freunde und Familie oder Urlaub lauten. Nun gibt es lauter Möglichkeiten, diese zu präsentieren.


“Polaroid von Frau an Magnetboard”

Polaroids magnetisch befestigen

Extrem simpel, aber dennoch schick ist es, deine Fotosammlung an ein Magnetboard zu hängen. Wenn dein Magnetboard beschriftet werden kann, kannst du die Bilder noch mit kleinen Notizen und Symbolen ergänzen. Willst du beispielsweise Kosenamen oder das Datum der Aufnahme dazuschreiben, ist das kein Problem. Ein Nachteil ist, dass ein kleiner Teil der Polaroids vom Magneten verdeckt wird.



“Polaroids an Fotoschnur”

Die Fotoschnur

Eine kostengünstige Variante ist die Fotoschnur. Hierfür benötigst du lediglich eine Schnur, zwei Nägel und ein paar Wäscheklammern. Nachdem du die Schnur mit den Nägeln an deiner Wand befestigt hast, kannst du dir überlegen, in welcher Reihenfolge deine Polaroids aufgehangen werden sollen.





“Sofortbilder an Pinnwand”

Polaroid-Pinnwand

Sehr ähnlich zum Magnetboard funktionieren auch Pinnwände, um eine Polaroid Collage zu erstellen. Auch für diese Methode gilt, möchtest du die Bilder später austauschen, ist das kein Problem. Nehme einfach die alten Polaroids ab und pinne deine neuen Bilder an die Pinnwand. Selbstverständlich kannst du hierbei auch herkömmliche Fotos beimischen.




“Bilderrahmen für Polaroid Sofortbild”

Bilderrahmen für Polaroids

Spezielle Polaroids wie etwa deinem Lieblingsfoto kannst du einen besonderen Platz gewähren. Durch einen Bilderrahmen hebt sich das Polaroid von anderen ab und zieht deshalb mehr Blicke auf sich. Durch die Rahmung zeigst du, welchen Stellenwert das Bild für dich hat. Zudem bietet ein Bilderrahmen dir die Möglichkeit, dass Foto aufzustellen.



Unsere Bilderrahmen für Polaroids

Bist du auf den Geschmack gekommen und willst mehr über Polaroid Bilderrahmen wissen? Dann hol dir gerne weitere Inspiration in unserer Polaroid-Ideenwelt. Wenn du bereits weißt, welche Fotos einen Rahmen erhalten sollen, dann bist du bei uns genau richtig, um den passenden Bilderrahmen zu finden. Egal ob einzeln oder als individuelle Galerie. 1, 2, 3, 4 oder 9 Polaroids passen in unsere Rahmen – kombiniere deine Sofortbilder, wie es dir gefällt. Stelle mehrere Rahmen zu einer ganzen Fotowand zusammen oder platziere dein Lieblingsbild auf deinem Schreibtisch.

Du entscheidest und kombinierst immer wieder neu. Unsere Bilderrahmen für Polaroid 600 Film werden mit den Maßen 8,8 x 16,6 cm gefertigt. Es handelt sich um zeitlose Massivholz-Bilderrahmen, welche wahlweise in Schwarz oder Weiß erhältlich sind. Passend dazu fertigen wir dir ein schwarzes Passepartout (Geradschnitt), in das du deine Polaroids direkt einlegen kannst, ohne diese verkleben zu müssen. Ebenso kannst du aus verschiedenen Glassorten wählen – Normalglas und Museumsglas mit Entspiegelung und UV-Schutz. Die Rückwand lässt sich leicht öffnen, sodass du deine Rahmen immer wieder einfach und schnell neugestalten kannst. Wir haben ein kurzes anschauliches Video für dich, das zeigt, wie einfach die Handhabung unser Polaroid Bilderrahmen ist.




Polaroid Holzrahmen mit Gravur

Eine weitere Möglichkeit, deine liebsten Polaroid Bilder zu präsentieren, bieten dir unsere Polaroid Fotorahmen mit Gravur. Wie die Polaroids selbst leben diese schicken Holzrahmen vom Minimalismus, denn diese Bilderrahmen sind an den Seiten und von hinten offen. Du kannst dein Polaroid einfach an der Rückseite des Rahmens mit Klebepunkten befestigen und es anschließend platzieren, wo du gern möchtest. Anders als bei herkömmlichen Bilderrahmen befindet sich der Aufsteller nicht hinten an der Rückwand. Die Rahmen werden in den Fußständer gesteckt und gewähren auf geraden Oberflächen einen festen Stand.

Das Besondere an unseren Polaroid Bilderrahmen mit Gravur ist, dass sie auch für normale Bilder geeignet sind. Das Merkmal von Polaroid Fotos ist der bekannte weiße Rand. Durch den Rahmen wird allerdings der weiße Rand verdeckt und schafft somit einen ganz neuen Look. Die Fotorahmen können deshalb auch normale Bilder so aussehen lassen, als wären sie ein Polaroid. Die Gravur wird in das Holz gelasert und verschafft dem Bild eine noch tiefere Bedeutung. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Holzbilderrahmen zu so gut wie jedem Einrichtungsstil passen. Polaroids an sich passen ideal zum Vintage Stil, der Holz-Look passt bestens zum Landhaus Stil und durch die Gravur fügen sich die Bilderrahmen für Polaroid einfach dem modernen Stil.

“Polaroid Bilderrahmen aus Holz mit Gravur”