Kostenfreie Lieferung ab 89 €, Rücksendung und Musterstücke*

Wohnen mit der Trendfarbe Rosa

Wohnen mit der Trendfarbe Rosa

mädchenhaft - romantisch - modern



Die vielfältige und stilvolle Farbe Rosa hat ihr Barbie-Image abgelegt. Du findest die Trendfarbe in vielen Accessoires und Dekorationsartikeln, Wohntextilien, Möbeln und sogar als Wandfarbe. Sie bietet dir mit unzähligen Nuancen unwiderstehliche Möglichkeiten weitere Farben und Materialien zusammenzustellen. Wenn du Rosa richtig kombinierst, wirst du staunen wie edel und erwachsen es sein kann.


Welche Wirkung und Eigenschaften hat Rosa?

Rot ist leidenschaftlich, dominant, kraftvoll und regt zum Handeln an. Weiß hingegen wirkt schlicht, rein, hell, stilvoll, luftig und edel. Es vermittelt dadurch ein Gefühl von Freiheit aber auch Sterilität. Je nach Mischung kannst du grelle und leuchtende Rosatöne oder sanfte und zurückgenommene Pastell-Tönen erzeugen. Je kraftvoller das Rosa ist, desto mehr Leidenschaft und Energie strahlt es aus.



Aus den Eigenschaften seiner Eltern Rot und Weiß erhält Rosa seine ganz eigene Wirkung und bietet eine große Palette an Nuancen, die unterschiedliche Wirkungen erzielen können: modern, lieblich-mädchenhaft, kitschig, poppig, blumig, luftig-leicht, zart und schüchtern. Sie verkörpert Liebe und inneren Frieden, Sensibilität, Zärtlichkeit und Sanftmut.

Rosa schafft eine warme und freundliche Atmosphäre. Es beruhigt, vermittelt ein wärmendes Gefühl, mildert negative Gefühle und macht aus der Leidenschaft von Rot eine sanfte, romantische und liebevolle Stimmung. Rosa erweckt das tröstende Gefühl, dass alles in Ordnung kommt.
Die Töne können durch Beimischen weiterer Farben gedämpft werden. Durch die Mischung mit Blau kannst du beerige Töne und durch die Mischung mit Gelb lachsfarbene Töne erzeugen. Damit bietet Rosa eine riesige Farbpalette und unzählige Gestaltungs- sowie Dekorationsmöglichkeiten für alle Wohnstile.

Kaum zu glauben aber wahr. Selbst im Gefängnis machte man sich die beruhigende Eigenschaft von Rosa zu Nutze. „Rosige Zeiten im Gefängnis – Die Farbpsychologie von Rosa“ ist ein Artikel über die Geheimwaffe Rosa gegen harte Jungs – das „Baker-Miller-Rosa“.


Wie wirkt Rosa als Wandfarbe?

Ein gedämpftes Rosa sorgt für eine äußerst gemütliche Atmosphäre. Verwendest du ein zartes Rosa, lässt sich mit einer weißen Wandvertäfelung und einer Einrichtung mit natürlichen und erdigen Tönen ein edler Look erzielen. Die kühle Ausstrahlung von Puderrosa solltest du mit warmen Naturtönen ausgleichen. Dafür eignen sich Sand-, Holz-, Stein- und Karamelltöne.





In welchen Räumen kannst du Rosa einsetzen?

Wahrscheinlich denkst auch du bei dieser Frage zuerst an Kinder- und Mädchenzimmer. Inzwischen ist Rosa in jeden Raum eingezogen.
Du kannst dich vollständig auf die Farbe Rosa einlassen und z. B. im Wohnzimmer eine ganze Wand rosa streichen. Wenn du dazu Natur- oder Grautöne kombinierst, schaffst du eine edle Ausstrahlung. Zum Beispiel kannst du deine Möbel farblich abstimmen. Versuch es doch mal mit dem angesagten Skandi-Stil. Naturtöne passen nämlich ausgezeichnet zu Rosa. Auch mit einem rosafarbenen Sessel, einem rosa Lampenschirm oder Beistelltischen schaffst du Hingucker, ohne gleich die ganze Einrichtung zu erneuern. Für die Wandgestaltung bieten sich farblich abgestimmte Bilder oder Poster mit dem passenden Rahmen an. Lass dich von unserem Posterset zum Thema "Liebe" inspirieren.

Du magst es dezenter und möchtest nicht gleich viel Geld für neue Möbel ausgeben? Dann kannst du mit textilen Accessoires wie Kissen, Kuscheldecken, Teppichen, Sitzpuffs oder Vorhängen Akzente setzen. Vasen und Blumen runden die Raumgestaltung ab, während deine Einrichtung eher neutral bleibt.



Auch in der Küche macht Rosa eine gute Figur ;). Trau dich und du wirst staunen. Es gibt Küchenschränke in unaufdringlichem Pastell-Rosa. Dazu kombinierst du eine Rosa Tapete oder weiße Vertäfelung. Eine edle weiße Arbeitsplatte sorgt für den letzten Schliff. Beliebt ist auch die Kombination von Rosa und Grau.



Für das Schlafzimmer ist die beruhigende Wirkung von Rosa ideal. Hier bieten sich gedämpfte Nuancen an, die du leicht mit Bettwäsche und Dekoartikeln einbringen kannst. Spiegel sind als Wanddekoration besonders gefragt. Mit dem richtigen Rahmen schaffst du einen echten Hingucker und lässt den Raum größer wirken. Bei uns kannst du sogar dein Wunschmaß bestellen.



Im Badezimmer kannst du mit schlichten weißen Fliesen und einem zarten Altrosa als Akzentfarbe für Accessoires eine wohlige Atmosphäre erzeugen.



Das Kinderzimmer darf natürlich nicht fehlen. Hier bieten sich warme Hölzer in Kombination mit rosa Einrichtungsstücken an. Vielleicht magst du es hier etwas knalliger z.B. mit einem pinken Schreibtischstuhl und pinken Kuschelkissen. Weiße oder dezent graue Wände können ebenfalls als Kontrast eingesetzt werden, um knallige Farben etwas zu erden. Im Jugendzimmer darfst du auch etwas mutiger mit der Farbe umgehen. Sehr chic und auf jeden Fall ungewöhnlich ist Rosa im Zusammenspiel mit Dunkelgrün oder Petrol.


Welche Möglichkeiten bieten mit rosa Accessoires und Möbel?

Hier stehen dir alle Türen offen. Du kannst dir eine rosa Couch oder einen Sessel kaufen. Auch Schränke und Kommoden sind möglich.
Natürliche Holzmöbel harmonisieren mit Rosa. Mit metallischen Akzenten wie goldenen Bilderrahmen, Möbeln mit Metallbeinen oder Kerzenleuchtern kannst du eine zu brave Optik aufpeppen.

Natürliche Deko wie Pampasgras, Trockenblumen oder Zimmerpflanzen sorgen zusätzlich für Gemütlichkeit. Besonders schön sind passende Blumen in Rosa-Nuancen.

Hast du eine kühle schwarze Ledercouch? Die kommt vor einer rosa Wand perfekt zur Geltung. Ganz nebenbei nimmt Rosa ihr die Strenge und Kühle.
Du willst es ganz edel? Dann setze auf Möbel mit rosa Samt. Samt ist einer der edelsten Stoffe - nicht altmodisch, sondern zeitlos.

Wie sollte es anders sein. Bei uns findest du für deine Wand- oder Raumgestaltung die passenden Bilderrahmen in rosa*, weiß, grau*, schwarz oder natur. Schau doch gleich mal im Shop vorbei.
* Bitte Suchfunktion verwenden



Welche Farben kann ich mit Rosa kombinieren? Was passt zu Rosa?

Rosa wirkt beruhigend, ist nicht aufdringlich und lässt sich vielfältig kombinieren. Deshalb ist es ideal zur Wandgestaltung. Aber Vorsicht – nicht übertreiben. Eine einzelne Wand in Rosa reicht aus. Für eine lockere Gestaltung deines Wohnraumes dekoriere lieber mit rosafarbenen Accessoires.

In Kombination mit anderen Farben kann Rosa auch anregend wirken.


Rosa und Rot
Klingt kitschig? Ist es aber nicht. Das zarte Rosa nimmt dem kräftigen Rot seine Dominanz. Du erhältst eine wohlige Raumwirkung.

Rosa und Türkis/Hellblau
Diese Farben sieht man oft in Zusammenhang mit Babys. Und doch sorgen sie zusammen für einen frischen Look. Je intensiver eine der beiden Farben ist, desto stärker ist der Effekt - nicht nur im Kinderzimmer.

Rosa und Orange
Ausgefallen und mutig ist das Zusammenspiel dieses Farbenpaares. Steigern kannst du die Wirkung, wenn du Pink verwendest. So erzielst du eine äußerst anregende Wirkung.

Rosa und Grau
Liebliches Rosa und nüchternes, edles und schlichtes Grau wirken zusammen sehr ausgewogen. So schaffst du ein trendiges und modernes Ambiente in deiner Wohnung. Dabei kannst du Grau in all seinen Schattierungen einsetzen. Rosa bricht die Nüchternheit auf. Greife ruhig etwas tiefer in den Farbtopf und bring knalliges Rosa-Rot mit ins Spiel.

Rosa und Weiß
Weiß allein findest du zu steril? Durch den Einsatz von Rosa wird dein Raum wohnlich, ohne seine helle Optik zu verlieren.

Rosa und Schwarz
Die beliebteste Komposition überhaupt. Schwarz ist elegant, aber auch düster. Damit ist es das perfekte Gegenstück zu Rosa. Schwer und leicht in perfekter Harmonie. Einen besonderen Dreiklang erzielst du, wenn du Gold ergänzt.



Rosa und Beige/Ocker
Zusammen mit Grau oder Weiß kommen natürliche Töne sehr schön zur Geltung und ergänzen das Farbenspiel. Zum Beispiel der Skandi-Stil kann mit Rosa aufgepeppt werden. Ocker lässt sich sehr gut mit intensivem Rosa ergänzen - ungewöhnlich, aber effektvoll.

Rosa und erdige Töne
Mit Altrosa und Rosenholz schaffst du einen großartigen Übergang zu braunen Holztönen. Diese Kombination ist an Gemütlichkeit kaum zu übertreffen und zeitlos.

Rosa und Grün
Sommerliche und tropische Motive liegen zurzeit im Trend. Hier kommt sattes Grün mit floralen Mustern zum Einsatz. Aber auch gedämpftes Dunkelgrün kann einen eindrucksvollen Kontrast zum fröhlichen und leichten Rosa bieten. Zimmerpflanzen sollten in deiner Wohnung nicht fehlen.



Rosa und Lila/Blau
Diese Farbkombination bringt knallige und beerige Töne hervor. Du kannst hier lebhafte oder sogar mystische Effekte bewirken. Der Charm dieser Nuancen ist unwiderstehlich.



Rosa und Metall (Kupfer und Gold)
Du willst mehr Glamour? Dann setze gezielte Akzente mit Gold oder Kupfer. Beide sind nicht protzig, sondern besitzen einen unaufdringlichen, edlen Charme. Dafür kannst du Möbel mit Metallbeinen, einen goldenen Couchtisch, Lampen/Kronleuchter, Kerzenständer, Schalen und andere Dekoartikel nutzen.
Kleiner Tipp: Unsere goldenen und Barock-Bilderrahmen bieten sich hier besonders an. Eine DIY-Bastelidee haben wir auch für dich parat „Basteln mit Blättern“


Rosa für alle

Jetzt spricht nichts mehr gegen den Einsatz der Trendfarbe in deinen vier Wänden. Rosa lässt sich zu vielfältigen Looks kombinieren. Egal welche Raumatmosphäre du schaffen willst, mit Rosa ist das kein Problem. Und das Beste - du kannst deinem Wohntraum in Rosa mit kleinem und großem Budget umsetzen. 

Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Datum

21. Januar 2022

Zurück zur Übersicht