Kostenfreie Lieferung, Rücksendung und Musterstücke*
Bilderrahmen Collage erstellen

Bilderrahmen Collage erstellen

Eine Collage aus Bilderrahmen ist immer eine stimmungsvolle Wanddeko. Wie du deine eigenen Collagen erstellen kannst, zeigen wir dir in diesem Beitrag. Um deine Bilderrahmen Collage richtig zu erstellen, brauchst du etwas Vorbereitung:

  1. Woraus möchtest du deine Collage erstellen?
    Stelle deine Lieblingsfotos und Erinnerungsstücke zusammen. Finde ähnliche oder farblich passend Motive. Du kannst für deine Wanddekoration ein Thema wählen, z.B. Familie oder zeige deine gesammelten Werke rund um dein Hobby.  Manche Erinnerungsstücke bieten sich an, sie frei zwischen deine Bilderrahmen zu hängen. Ergänze deine Collage mit Praktischem wie Wandspiegel und Uhren oder schönen Memoboards. 

  2. Wo willst du deine Fotorahmen Collage aufhängen?
    Überlege dir, wo du deine Bilderwand aufhängen möchtest und wie viel Platz dir zur Verfügung steht. In welchem Stil ist dein Raum eingerichtet und welche deiner Bilderrahmen Collage passt thematisch in den Raum.
    Eine helle, einfarbige Wandfarbe gibt dir mehr Spielraum für die Gestaltung deiner Collage. Beachte, je kräftiger die Wandfarbe, umso dicker bzw. kontrastreicher sollte der Rahmen sein, um das Bildmotiv nicht in den Hintergrund rutschen zu lassen. Selbstverständlich kannst du auch Ton-in-Ton arbeiten und so z.B. Schwarz-Weiß-Bilder absolut in den Fokus setzen.
    Hilfreich, um interessante Kontraste zu erreichen, sind immer farblich abgestimmte Passepartouts.

  3. Hängt deine Bilderrahmen Collage im rechten Licht?
    Das Thema Beleuchtung ist wichtig, damit deine Fotos und Erinnerungen gut zur Geltung kommen. Gibt es genug Tageslicht oder ist es sogar zu stark, so dass deine Bilderrahmen eventuell antireflektierendes bzw. vor UV-Strahlung schützendes Glas benötigen. Möchtest du künstliche Beleuchtung integrieren, damit deine Kunstwerke auch bei Dunkelheit gut beleuchtet ihre Wirkung entfalten können?

  4. Wie willst du deine Wanddekoration aus Erinnerungsstücken und Bilderrahmen aufhängen?
    Mit der passenden Bilderaufhängung kannst du viel ausdrücken. Ob als beeindruckende Petersburger Hängung (Salonhängung), minimalistisch in Reihe, als Raster oder in einer geometrischen Form, auf einer Bilderleiste oder einfach als herausragendes Einzelbild – du entscheidest, was zu dir und deinem Raum passt. Denk aber immer an ausgewogene Proportionen und Blickachsen, um Ruhe fürs Auge zu schaffen und den Focus auf den Inhalt deiner Bilderwand zu lenken.

  5. Galerierahmen
    Um in deinen Bilderrahmen Collagen noch mehr Fotos unterzubringen oder auch auf kleinstem Platz eine Fotocollage zu gestalten, sind Collagerahmen die optimale Möglichkeit. Mit vorgefertigen Passepartouts erstellst du sehr schnell deine eigene Fotocollage. Für Polaroid und Instax Sofortbilder bieten wir spezielle Bilderrahmen, in denen du bis zu 9 Sofortbilder zusammenstellen kannst.

  6. Ausgefallene Bilderrahmen
    Was für dich ausgefallen ist, entscheidest du selbstverständlich allein. Ein besonderer Bilderrahmen als Zentrum deiner Bilderwand kann ein wunderbarer Eyecatcher sein. 

 

Mehr Einrichtungstipps aus unserem Magazin:
Bilderrahmen und Spiegel für Vintage Einrichtung,
Wohnen mit der Farbe Violett,
Petersburger Hängung,
Bilderrahmen für Polaroid, 
Instax Bilderrahmen

Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Datum

23. Mai 2019

Zurück zur Übersicht