Kostenfreie Lieferung ab 89 €, Rücksendung und Musterstücke*

Wie reinige und pflege ich Bilderrahmen?

Wie reinige und pflege ich Bilderrahmen?

Wenn du deine Bilderrahmen reinigen und pflegen möchtest, dann musst du einige Dinge beachten. Alle Bilderrahmen - egal ob aus Holz, Metall, Aluminium oder Kunststoff - sind meist empfindlich und benötigen daher eine sorgfältige Behandlung. So gilt grundsätzlich für alle Rahmen nie kratzende Schwämme oder andere Putzwerkzeuge, die Kratzer hinterlassen können, zu verwenden. Auch keine scharfen Reiniger und scheuernde Reinigungsmittel benutzen, denn zu aggressive Putzmittel können die Oberfläche verändern. Jedes Material bedarf einer individuellen Reinigung und Pflege, auf die wir im Folgenden eingehen:

 

Bilderrahmen aus Holz

Bei Bilderahmen aus Holz wird zwischen unbehandelten und behandelten Holzrahmen unterschieden. Für unbehandelte Bilderrahmen, sogenannte Naturrahmen, solltest du keinen feuchten Lappen, sondern ein trockenes Staubtuch verwenden. Nun kann es sein, dass die Oberfläche deines Holzrahmens sehr rau ist. In diesem Fall empfehlen wir eine Bürste oder Pinsel zu nutzen, so, dass du vermeidest, Stoffpartikel am Rahmen hängenbleiben. Dagegen solltest du bei behandelten Holzrahmen, also lackierte und lasierte Ausführungen, mit einem minimal feuchten und möglichst weichen Baumwolltuch reinigen, jedoch ohne Druck. Für die regelmäßige Reinigung ist es besser zu einem Staubtuch und -wedel zu greifen. Wenn du deinen Holzrahmen nachpolieren möchtest, dann verzichte auf Mikrofasertücher, denn sie halten feinste Staubpartikel fest, die auf der Oberfläche sichtbare Kratzer hinterlassen können. Nach der Reinigung kommt die Pflege mit Möbelöl oder -wachs. Möbelöl wird vor allem bei rohem Holz genutzt. Aber wenn du zu viel Öl an derselben Stelle verwendest, dann kann das Flecken hervorrufen. Nimm einen Lappen oder einen Pinsel und trage das Öl in 30-minütigen Abständen gleichmäßig auf den gesamten Rahmen auf, bis dieser kein Öl mehr aufnimmt. Das überschüssige Öl kann wieder abgenommen werden und anschließend kann mit einem fusselfreien, weichen Tuch nachpoliert werden.



Bilderrahmen aus Metall

Bilderahmen aus Metall sind sehr langlebig und stabil. Für die Reinigung von Metallrahmen benötigst du ein Staubtuch oder ein feuchtes Tuch. Bei der intensiven Reinigung können auch Metallreiniger helfen. Wenn es sich bei deinem Metallrahmen um ein versilbertes Modell handelt, dann solltest du darauf achten, dass die Versilberung anlaufgeschützt ist. Bei Anlaufschutz ist eine Reinigung mit einem speziellen Silberputzmittel nicht notwendig.

Bilderrahmen aus Aluminium

Bilderrahmen aus Aluminium sind besonders kratzempfindlich. Für die Reinigung von Aluminiumrahmen können Staubtücher und feuchte Tücher verwendet werden. Die Tücher sollten weich sein.

Bilderrahmen aus Kunststoff

Kunststoffrahmen sind besonders pflegeleicht und nicht so kratzempfindlich wie Bilderrahmen aus Aluminium. Dafür können entweder ein herkömmliches Staubtuch oder ein feuchter Lappen verwendet werden. 

Antike Bilderahmen

Besonders vorsichtig solltest du bei antiken und vergoldeten Bilderrahmen sein. Sie sollten nur mit einem weichen Staubwedel vom Staub befreit werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt sich ein spezieller Staubpinsel. Bitte keine feuchten Tücher zur Reinigung verwenden, da sie damit Goldbeschichtungen ablösen können. Wenn dein antiker Rahmen sehr stark verschmutzt ist, dann ist es ratsam einen Fachmann mit der Reinigung zu beauftragen.

 

Wie reinige ich das Glas im Bilderahmen?

Nicht nur der Bilderrahmen sollte gereinigt werden, auch das Bilderglas. Es wird nach Normal-, entspiegeltem- und Acrylglas unterschieden.

Normalglas

Bei Normalglas kannst du Verschmutzungen auf gewöhnlichen Glasbilderrahmen mit gebräuchlichen Glasreiniger entfernen. Achtung: Der Fensterreiniger sollte direkt auf das Tuch gesprüht werden, sonst würde der Reiniger beim Aufsprühen sich im Rahmen sammeln und dort Schäden anrichten.

Entspiegeltes Glas

Bei entspiegeltem Glas wird zwischen mattiertem und interferenzopisch entspiegeltem Museumsglas unterschieden. Die mattierte Variante ist dem Normalglas sehr ähnlich und ist relativ unempfindlich. Dagegen muss interferenzoptisch entspiegeltes Museumsglas schonender behandelt werden. Verschmutzung sollte sich erst gar nicht auf der Scheibe aushärten, weil das Entfernen von hartem und trockenem Schmutz die Beschichtung beschädigen könnte. Bei Fingerabdrücken solltest du sofort ein weiches Tuch und einen herkömmlichen Glasreiniger gebrauchen. Sprüh den Glasreiniger direkt auf das Tuch anstatt die Glasscheibe anzusprühen, sonst kann es dazu kommen, dass der Reiniger hinter die Rahmenfalz laufen könnte. Nutze für das Glas ein sauberes Tuch, ideal sind Geschirrtücher aus Baumwolle. Bitte kein Küchenpapier verwenden, da dieses kratzende Bestandteile haben könnte. Auch keine Scheuerschwämme und harte Lappen. Für entspiegeltes Glas solltest du nur Glasreiniger oder mit Spülmittel versetztes Wasser benutzen.

Acrylglas

Acrylglas ist das empfindlichste aller Bilderahmen-Gläser. Aus diesem Grund solltest es niemals trocken abreiben, denn schon kleinste, auf dem Glas haftende Partikel, können zu Kratzern führen. Deshalb sind Scheuermittel und Küchenrollenpapier ebenfalls ungeeignet. Für die richtige Reinigung eignet sich am besten ein spezielles Microfasertuch und mit Spülmittel versetztes Wasser oder speziellen Kunststoffreiniger.

Jetzt steht der regelmäßigen Reinigung und Pflege deines Bilderrahmens nichts mehr im Wege und du hast wieder Freude an deinem Rahmen. 

Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Datum

18. September 2020

Zurück zur Übersicht